Auch wenn es einen Homepage Betreiber nicht glücklich macht, eine 404 Seite kommt dann und wann einfach vor. Seit langem ist es voll angesagt, diese Meldungen so außergewöhnlich wie möglich zu gestalten, quasi als Entschuldigen dafür, dass die gesuchte Seite nicht auffindbar war/ist. Dabei kann man sich ja nur vertippt haben. Es wundert deshalb nicht, dass besonders gelungene 404-Fehlerseiten im WWW zuhauf aufgelistet werden. Bei meinem Beispiel ist die 404 Seite in ein physikalisches Spiel verpackt.

Die Kunst der Fehlerseiten

Wenn man den Suchbegriff "Die besten 404 Seiten" ins Google Suchfeld eingibt, kommen dutzende Einträge der schönsten Seiten. Je nach Branche variieren die kreativen Lösungen natürlich und sind oft stimmig zum Angebot der Website. Adobe, der weltweit größte Anbieter von Kreativ-Software, zeigt derzeit eine Photoshop-Montage, passend zu einem seiner bekanntesten Produkte. Es ist durchaus legitim, dass Versicherungen seriöser rüberkommen wollen, als Firmen, deren Kompetenz in der Kreativität liegt. Was für die Bilder gilt, gilt auch für die textliche Botschaft, mal kreativer, mal nüchtern. Meistens ist ein Ausweg aus dem Dilemma in Form eines Links zur Homepage enthalten, oder die Möglichkeit die Seite zu durchsuchen.

Image Hier ein süßes Beispiel von Pixar

Noch eine 404 Auflistung?

Nein, Seiten zum Thema gibt es schon reichlich, deshalb erspar ich mir das. Wer sich selbst auf die Suche begeben will, gibt eine beliebige URL in die Adresszeile ein, gefolgt von Slash (/) und ein paar kryptischen Zeichen, z. B. fghedh. Einmal mit den Fingern über die Tastatur rutschen tut es auch. Wer ein besonders schräges Exemplar findet, kann mir gerne einen Link schicken, bei Gefallen veröffentliche es hier gratis zwei Monat lang.

Mein kleines physikalisches 404 Spiel

Funktioniert nur am Smartphone oder Tablet, da die Geräteneigung bei großen Bildschirmen etwas schwierig sein dürfte. Ziel ist es die Reihenfolge 404 einzuhalten, wenn die Ziffern unten ankommen und durch die Engstelle der beiden Hindernisse rollen. Eine wirkliche Herausforderung ist das freilich nicht, nichts womit man mehr als 5 Minuten spielen will. Ob jetzt die erste Vier am Anfang oder am Ende steht ist natürlich völlig egal :-) Jedoch wenn das Ergebnis z. B. 044 bzw. 440 ist, dann hat man verloren. Macht ja nichts, man kann es öfters versuchen.

Eine physikalische 404 Seite

Link: Zur 404 Seite mit physikalischen Eigenschaften

Schwieriger bei 3 verschiedenen Ziffern: Zur 403-Seite

Zusätzlich weisse Kugeln bei der 401-Seite: Zur 401-Seite


Wie das genau funktioniert kann ich nicht sagen, wahrscheinlich hab ich bei Physik gerade nicht aufgepasst. In Tumult Hype Pro sind dafür ein paar Regler für Dichte, Abprallen, Widerstand und Luftwiderstand zuständig sowie Einstellungen für die Schwerkraft und statische Objekte. Letztere sind für die Hindernisse verantwortlich, an denen die Ziffernkreise abprallen, da gibt es seitlich auch welche in grün. Das Hindernis unten (schwarzer Balken im Bild nicht ersichtlich) verhindert, dass die Kreise ins Nirvana abrutschen. Da würde – nicht ganz ernst gemeint – nach unten scrollen auch nicht helfen, die wären weg. Da macht Physik wieder mehr Spass als anno dazumal in der Schule. Hype 4 (nur für MacOS) macht damit ein nahezu unerschöpfliches Betätigungsfeld für 2D-Spieleentwickler auf.